International Gartenausstellung soll Baumwipfelpfad nach Hagen bringen

Bei der für das Jahr 2027 geplanten internationalen Gartenausstellung soll Hagen eine wichtige Rolle spielen. Hierfür hat der Regionalverband Ruhr einen Projektplan vorgestellt. Dabei sollen in etwa einhundert Vorhaben durchgeführt werden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf eine lebenswerte Städtelandschaft gelegt. Außerdem soll das südliche Ufer des Hengsteysees weiter entwickelt werden. Ideen hierfü sind ein Freizeitpark und Naturbeobachtungsflächen auf dem ehemaligen Bahnhof der deutschen Bahn in Hagen-Hengstey. Geplant sind auch ein Baumkronenpfad sowie ein Baumhaushotel im Stadtwald. Insbesondere Baumwipfelpfade sind aktuell ein echter Renner bei Marketing-Experten für den Naherholungstourismus.